und
5
Spenden bisher
4.780 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

In Lebach sind Kriegstote aus verschiedenen Opfergruppen nebeneinander begraben: Zivile Bombenopfer, Soldaten und Menschen, die in einem Auffanglager für Displace Persons starben, das von 1945 bis 1947 bestanden hat und von der UN betrieben wurde - der bisher einzige UN-Einsatz im Saarland.

Wir wollen mit Hinweistafeln und Stelen die Schicksale der Toten begreifbar machen und anhand exemplarisch ausgewählter Menschen zeigen, dass der Mensch in einem Krieg nur verlieren kann. 

Das Projekt ist an diesem Standort einmalig, da nur hier diese drei Opfergruppen nebeneinander bestattet sind und im unmittelbaren Umfeld alle Schulformen vertreten sind, damit ist ein ortsnaher ausserschulischer Unterricht für mehr als 3.000 Schüler möglich.

Projektort: Trierer Str. , 66822 Lebach, Deutschland
Fill 100x100 bp1543911363 vdk rgb

Ansprechpartner:

V. Saar

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden